Warum natürlich Heilen?

Die Nachfrage nach naturheilkundlichen und alternativen Behandlungsmethoden steigt zunehmend. Und das nicht ohne Grund, wo die Schulmedizin an ihre Grenzen stößt suchen die Menschen nach neuen Wegen. Hier bietet die Naturheilkunde gute Möglichkeiten und Alternativen.

 

Die Medizin ist so alt wie die Menschen. In allen Kulturkreisen versuchte man Krankheiten zu Heilen und Leiden zu lindern. Vorbild war die Natur selbst, zum Beispiel durch Beobachtung der Tiere, die instinktiv wissen was ihnen hilft.

 

Ein Vorteil der naturheilkundlichen Behandlung ist die ganzheitliche Betrachtungsweise. Jeder Mensch ist sehr individuell. Körper, Geist und Seele bilden ein Gesamtsystem. Diese Erkenntnis bildet die Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung.

 

Die meisten Therapien sind sehr gut miteinander kombinierbar, Nebenwirkungen gibt es kaum.

 

Gute Erfolge bietet die Naturheilkunde u.a. bei:

  • Chronischen Erkrankungen
  • Funktionellen Störungen  
  • Allergien
  • Entzündungen
  • Schmerzsymptomen
  • Stoffwechselerkrankungen.

 

Außerdem:

  • Komplementärmedizin: ergänzend zur Schulmedizin können naturheilkundliche Verfahren gut angewendet werden.  
  • Palliativmedizin: In Fällen wo keine Heilung mehr möglich ist, kann eine Linderung der Beschwerden deutlich zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen.  
  • Gesundheitsvorsorge: Auch für gesundheitsbewußte Menschen, die sich und ihrem Körper etwas Gutes tun wollen, bietet die Naturheilkunde viele Möglichkeiten.